Die Frankfurter Frauen Union unterstützt die abermalige Bewerbung der amtierenden Bundestagsabgeordneten Bettina M. Wiesmann um die Nominierung als Kandidatin der CDU für den Wahlkreis 183.

05.02.2021, 12:03 Uhr

Frankfurt. Die Frauen Union (FU) Frankfurt unterstützt nachdrücklich die Kandidatur von Bettina M. Wiesmann für den Bundestagswahlkreis 183. Die FU-Kreisvorsitzende Sara Steinhardt erklärt hierzu: 

„Bettina Wiesmann vertritt Frankfurt in Berlin mit Herzblut und Kompetenz. Mit ihren Schwerpunkten in der Familien-, Jugend- und Bildungspolitik spricht sie viele Themen an, die für unsere Familien- und Bildungsstadt von großer Bedeutung sind. Ihre Arbeit im Familienausschuss und der Kinderkommission des Bundestages – z.B. in den Bereichen Schutz der Kinder vor Missbrauch und Gewalt, Jugendmedienschutz und digitale Bildung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie würdiger Umgang mit der sexuellen Entwicklung - betrifft Kernanliegen der weiblichen Wählerschaft und der Frauen Union. Ihr Einsatz für Gewaltschutz, Anerkennung und faire Teilhabe von Frauen in allen gesellschaftlichen Bereichen gibt uns vor Ort wichtige Rückendeckung. Mädchen und Frauen verdienen gleiche Chancen und stete Ermutigung, sie zu ergreifen.“
 
Doch nicht nur frauenpolitisch sei Wiesmann engagiert: „Darüber hinaus gilt ihr Augenmerk auch anderen Aspekten nachhaltiger Politik, denen wir uns im 21. Jahrhundert stellen müssen, z.B. einer ressourcenschonenden Wirtschaftspolitik; der Förderung der Wissenschaft und neuer Technologien; einer Integrationspolitik, die das Fördern und Fordern verbindet und den notwendigen gesellschaftlichen Wertekonsens im Auge behält“, erklärt Steinhardt.
 
„Bettina Wiesmann, die in früheren Jahren dem FU-Kreisvorstand angehört hat und als Landtagsabgeordnete meine Vorgängerin als stellvertretende Landesvorsitzende war, weiß um die Bedeutung der föderalen Aufgabenverteilung in unserem Land“, fährt Steinhardt fort. „Deshalb sucht sie immer wieder den Schulterschluss mit dem Land Hessen und der Stadt Frankfurt und setzt sich ebenenübergreifend für gute Lösungen, z.B. in der Schul-, Wissenschafts- oder Verkehrspolitik, ein. Es macht einfach Spaß, mit ihr zusammenzuarbeiten.“ Wiesmann ergänzt: „Ich freue mich sehr über diesen Vertrauensbeweis meiner FU. Jetzt hoffe ich, dass die morgige Wahlkreisdelegiertenversammlung zum selben Ergebnis kommt und wir die Wahlkämpfe dieses Jahres gemeinsam meistern werden.“