Rote Karte gegen Sexismus für den Oberbürgermeister!

Frauen Union Frankfurt fordert Rücktritt von Peter Feldmann

24.05.2022, 11:42 Uhr

Frankfurt, 24. Mai 2022 „Wir sind fassungslos“, sagt die Vorsitzende der

Frauen Union (FU) Frankfurt, Sara Steinhardt. Nach dem peinlichen Auftritt
von Oberbürgermeister Peter Feldmann im Zuge des Empfangs von
Eintracht Frankfurt zur Europa-League-Siegesfeier, tauchten Aufnahmen aus
dem Flieger nach Sevilla auf, in denen Feldmann eine sexistische Äußerung
gegenüber Flugbegleiterinnen und weiblichem Bodenpersonal tätigt.

„Das ist kein ‚blöder Spruch‘ wie Feldmann sagt, sondern das ist Sexismus
gegen Frauen. So etwas darf man nicht so stehen lassen“, findet die FUVorsitzende:
„Diese Entgleisung reiht sich in eine Vielzahl weiterer
Fehlleistungen des Stadtoberhauptes ein, aber hat nun leider eine ganz
andere Qualität. Das geht gar nicht!“ In diesem Zusammenhang erinnert
Steinhardt an einen Videomitschnitt aus dem Jahr 2020, der ein Vorgespräch
zu einem Interview zwischen Feldmann und Marietta Slomka zeigte. Dort
versuchte Feldmann mit Frau Slomka ins Gespräch zu kommen und gab
geheimnisvoll an, dass die Kollegen ihm alle Geheimnisse über Frau Slomka
erzählen würden. „Frau Slomka reagierte souverän, aber solche
chauvinistischen Aussagen muss sich keine Frau heutzutage bieten lassen.
Leider lässt Feldmanns Verhalten tief blicken!“, sagt Steinhardt. Da helfe
auch Feldmanns breites Grinsen, ob nun bei Slomka oder im Flieger nach
Sevilla, nicht, sondern offenbare nur noch mehr seine chauvinistische
Haltung und Selbstverliebtheit.
Für die FU Frankfurt ist damit auch klar, dass Peter Feldmanns Charakter
ungeeignet ist für das Amt eines Oberbürgermeisters. „Es reicht einfach!
Man hat jeden Tag Angst, dass ein neuer Skandal ans Licht kommt – das
schadet vor allem der Stadt Frankfurt!“ fürchtet Steinhardt. Bereits beim
Empfang der Eintracht-Spieler im Frankfurter Römer hatte sich der
Oberbürgermeister Peinlichkeiten erlaubt, wie etwas Sebastian Rode die
Trophäe abzunehmen oder in seiner Rede die Namen mehrerer Spieler
falsch auszusprechen. Der Oberbürgermeister habe jeden Sinn für Anstand
und Respekt verloren, ist sich die FU einig.
„Man darf nicht vergessen, dass Peter Feldmann die Schlüsselfigur eines
Korruptionsnetzwerks rund um die Arbeiterwohlfahrt in Frankfurt und
Wiesbaden war und gegen ihn bereits Anklage erhoben wurde“, gibt
Steinhardt zu bedenken. Feldmann wird sich voraussichtlich am Landgericht
Frankfurt wegen Vorteilsannahme verantworten müssen „Deswegen muss
der Oberbürgermeister jetzt die Reißleine ziehen und endlich zurücktreten,
um weiteren Schaden von der Stadt abzuwenden“, so Steinhardt
abschließend.